Förderung Medizinstudierende und Lehrpraxen im Praktischen Jahr

Land Rheinland-Pfalz und Stiftung Perspektive Hausarzt fördern die ersten Medizinstudierenden und Lehrpraxen im Praktischen Jahr

Ziel des Förderprogramms ist es, das Interesse der Studierenden am Hausarztberuf zu wecken und ihnen einen Einblick in das abwechslungsreiche Aufgabenspektrum einer Hausarztpraxis zu geben. Voraussetzung für eine Förderung der Medizinstudierenden und der Lehrpraxen ist es, dass sich die Studierenden im Wahlfachtertial des Praktischen Jahres für das Fach Allgemeinmedizin entscheiden. Studierende der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die im Praktischen Jahr das Wahlfach Allgemeinmedizin in einer rheinland-pfälzischen Lehrpraxis absolvieren, können während dieses Tertials eine finanzielle Förderung in Höhe von monatlich 600 Euro, insgesamt also 2.400 Euro erhalten.

Ergänzend zu diesem Förderprogramm des Landes unterstützt die Stiftung Perspektive Hausarzt die akademischen Lehrpraxen in Rheinland-Pfalz. Demnach erhalten Lehrpraxen, die sich für die Ausbildung der Studierenden besonders qualifiziert haben und ihre Kenntnisse und Erfahrungen in der Hausarztmedizin an die Studierenden weitergeben, eine Förderung in Höhe von monatlich 500 Euro, insgesamt maximal 2.000 Euro.

Dauer:
01/2015 – 04/2016

Fördervolumen:
64.000 Euro

geförderte Lehrpraxen:
32