Hausarztfamulatur

Im Jahre 2013 wurde die Wahlfamulatur abgeschafft und an ihre Stelle die Pflichtfamulatur in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung eingeführt. Die Hausarztfamulatur Famulatur beträgt 4 Wochen und muss bei einem allgemeinmedizinischen Ausbilder durchgeführt werden. Dadurch sollen die Medizinstudenten die Freude an der Allgemeinmedizin entdecken.

Wo kann die Hausarztfamulatur durchgeführt werden?

Die Famulatur wird in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung durchgeführt. Hierzu zählen Hausarzt- bzw. Allgemeinarztpraxen, Kinderarztpraxen und Internistische Praxen ohne einen bestimmten internistischen Schwerpunkt.

Diese Ausbilder müssen vom jeweiligen Landesprüfungsamt erst einmal als solche anerkannt werden. Dies sollte in den allermeisten Fällen reine Formsache sein. Am besten erkundigt man sich vor Antritt der Famulatur, wie das jeweilige Landesprüfungsamt die Zulassung der Ausbilder regelt. Die Hausarztfamulatur muß in Deutschland absolviert werden.

Dauer der Hausarztfamulatur

Die Hausarztfamulatur muss an 30 zusammenhängenden Tagen absolviert werden, sie darf also nicht unterbrochen werden. In manchen Bundesländern ist es möglich, die Famulatur in Intervalle zu je 15 Tagen zu splitten. Die Infos hierzu gibt es bei jeweiligen Landesprüfungsamt.

Wo finde ich die passende Hausarztfamulatur Stelle?

Auf den Seiten der Landesverbände des Hausärzteverbandes / oder der Perspektive Hausarzt, findet Ihr ständig neue Angebote für die Hausarztfamulatur. Die Bewerbung für Eure Famulatur könnt Ihr ganz einfach über unser Antragsformular vornehmen.

  • Hausarztfamulatur