Mainzer Allgemeinmedizin – Begleitetes Studieren

Kern des Projekts ist eine intensive und langfristige Betreuung der Medizinstudierenden vom 5. bis zum 10. Semester. Im Rahmen von eng verzahnten Praxis- und Theorieveranstaltungen soll deren Interesse am Hausarztberuf gestärkt und langfristig gefördert werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Einbindung von Studierenden in die Patientenbetreuung: Jedem MA-BS-Teilnehmer werden vom Inhaber der begleitenden Lehrpraxis zwei bis drei Langzeitpatienten mit unterschiedlichen Krankheitsbildern zur kontinuierlichen Betreuung zugewiesen. Einmal im Semester findet ein Praxistag statt, an dem Studierende „ihre“ Patienten mitbetreuen und so die Hausarzttätigkeit ganz praktisch erfahren können. An die Patientenbetreuung schließt sich eine intensive Reflexion an.

Projektstart:
Wintersemester 2016

Fördervolumen:
45.000 Euro

Dauer:
4,5 Jahre