Nachwuchsförderung

  • Nachwuchsförderung

Das Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin hat mit der Verbundweiterbildung Plus ein Instrument geschaffen, mit Hilfe dessen Medizinabsolventen, die Hausarzt werden wollen, ihre Weiterbildung „in einem Guss“ absolvieren können.

Der Wegfall der individuellen Organisation und Koordination der erforderlichen Weiterbildungsabschnitte in Kliniken und Praxen und die damit verbundene Unsicherheit in Bezug auf Qualität der Weiterbildungsstellen, Wohnort und Bezahlung entlastet den angehenden Allgemein- mediziner von unnötigem Aufwand und erlaubt die volle Konzentration auf die Weiterbildung. Ergänzend hierzu werden im Programm Verbundweiterbildungplus Schulungen zu medizinischen und übergeordneten Themen angeboten (z.B. Betriebswirtschaft, Niederlassung).

Für Ärzte in Weiterbildung:
Nach individueller Beratung vermittelt die Verbundweiterbildungplus Berufsanfängern oder Ärzten in fortgeschrittener Weiterbildung eine strukturierte und nahtlose Rotation durch sämtliche Weiterbildungsabschnitte. Begleitend wird ein Mentoring und ein industrieunabhängiges Schulungsprogramm mit medizinisch-fachlichen Inhalten sowie Themen zu Kompetenzen wie z.B. Praxismanagement oder Burn-out Prophylaxe an sechs Tagen pro Jahr angeboten.

Für Weiterbildungsbefugte:
Das KompetenzZentrum Allgemeinmedizin Baden-Württemberg etabliert und organisiert für Kliniken und Praxen Weiterbildungsverbünde. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem „Train the Trainer“-Kurs, in dem wesentliche Informationen rund um das Thema Weiterbildung vermittelt und die Kompetenzen als Weiterbilder vertieft werden.

Nähere Informationen unter:
http://www.perspektive-hausarzt-bw.de/bw-spezial/kosta-weiterbildung/kosta-weiterbildung.html
http://www.perspektive-hausarzt-bw.de/bw-spezial/verbundweiterbildung-plus/verbundweiterbildung-plus.html
https://www.weiterbildung-allgemeinmedizin.de/
http://www.kompetenzzentrum-allgemeinmedizin.de/