Porträtierung von ländlichen Lehrpraxen


Blockpraktikum Allgemeinmedizin

Das Blockpraktikum Allgemeinmedizin als Teil des Medizinstudiums an der Universität zu Lübeck kann aktuell in ca. 80 verschiedenen Lehrpraxen absolviert werden. Ungefähr jede vierte Lehrpraxis liegt außerhalb der städtischen Gebiete. Studierende wählen sich die Praxis für ihr zweiwöchiges Blockpraktikum Allgemeinmedizin im fünften Studienjahr über die Lernplattform der Uni Lübeck selbst aus. Eine schnelle Erreichbarkeit der Praxis zu Fuß oder mit dem Fahrrad stellt dabei ein wichtiges Auswahlkriterium dar. Nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbare Lehrpraxen werden daher bisher seltener gebucht.


Neben der Verbesserung der Erreichbarkeit von Lehrpraxen in ländlichen Gebieten durch Bereitstellung von einem KfZ für die Studierenden stellt ein besseres „Marketing“ für Lehrpraxen auf dem Land eine wichtige Maßnahme zur Erhöhung der Quote von Blockpraktika außerhalb der städtischen Gebiete dar. Derzeit präsentieren sich alle Praxen im Buchungsportal mittels eines Praxissteckbriefs (pdf-Dokument). In Zukunft sollen sich Praxen auch mittels bewegter Bilder präsentieren können, mit dem Ziel, Studierenden ihre Motivation und die Vorzüge eines Praktikums im ländlichen Raum darzulegen und damit den Anteil an Studierenden, die ihr Blockpraktikum im ländlichen Raum absolvieren, zu erhöhen.


Die Stiftung Perspektive Hausarzt unterstützt die Produktion eines Pilot-Videos zur Porträtierung einer ländlichen Lehrpraxis des Instituts für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck.

 

Fördervolumen

2022: 5.000 €


Ort

Lübeck